Mundduschen: alle Infos, Tests und Vergleiche

Die Munddusche nimmt im Rahmen der Zahnpflege keinen so großen Stellenwert wie die Zahnbürste ein, ist aber trotzdem eine sinnvolle Ergänzung zur tagtäglichen Pflegeroutine. Viele sind sich allerdings unsicher, ob die Anschaffung eines solchen Geräts überhaupt Sinn macht. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf entsprechend informieren und abschätzen, welche Vorteile Ihnen eine Munddusche einbringen könnte und welchen Zweck diese überhaupt erfüllt.

Funktionsweise einer Munddusche

Eine Munddusche ist noch immer eine Art Exot im Badezimmer. Während elektrische Zahnbürsten immer mehr Anklang finden, so sind Mundduschen hingegen eher eine Anschaffung, die nur wenige sofort in Erwägung ziehen.

Mundduschen können die Zahngesundheit effektiv unterstüzten.Dabei kann eine Munddusche die Mundhygiene und auch die Zahnpflege durchaus unterstützen und optimieren. Sie kommt dabei in erster Linie für die Beseitigung von Speiseresten oder auch Plaque innerhalb der Zahnzwischenräume zum Einsatz und gilt somit als eine Art Alternative zur konventionellen Zahnseide.

Das Ganze geschieht mithilfe eines Wasserstrahls, der sogar in der Lage ist, Bereiche zwischen den Zähnen zu säubern, die sich mit der Zahnseide beispielsweise nur sehr schwer erreichen lassen. Diese effektive Reinigung birgt einige Vorteile, wobei natürlich das reduzierte Risiko von kariösen Defekten oder Parodontose besonders zu erwähnen ist.

Aber auch bei Problemen mit Mundgeruch schafft die Munddusche Abhilfe, da schlechter Atem oft auf verschmutze Zahnzwischenräume zurückzuführen ist.

Für wen macht die Anschaffung einer Munddusche Sinn?

Warum in eine Munddusche investieren, wenn die Verwendung von Zahnseide einen vergleichbaren Effekt darstellt? Das fragen sich viele, weshalb sich Mundduschen am Markt bisher auch nur bedingt durchsetzen konnten.

Dabei gibt es allerdings durchaus Nutzer, die von einem solchen Gerät auf jeden Fall profitieren könnten. Das trifft zum Beispiel auf jeden zu, der über besonders eng beinanderstehenden Zähnen verfügt. Hier fällt die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide sehr schwer, da sich nicht jeder Bereich effektiv säubern lässt.

Der Wasserstrahl der Munddusche schafft in dem Fall allerdings Abhilfe und trägt dazu bei, die Zähne noch gründlicher und effektiver von Speiseresten oder ähnlichem zu befreien. Das trifft auch dann zu, wenn Ihnen der grundsätzliche Umgang mit der Zahnseide etwas schwerfällt.

Wird die Zahnseide nämlich falsch verwendet, so kann es zu Verletzungen am Zahnfleisch kommen. Die Handhabung einer Munddusche hingegen ist wesentlich einfacher und kommt daher jedem entgegen, der beim Gebrauch der Zahnseide weniger gute Erfahrungen gesammelt hat.

Gleiches gilt für Zahnspangenträger oder ältere Menschen mit festen Zahnersatz. Verschmutzungen in den schwer zugänglichen Bereichen, sind mithilfe des Wasserstrahls leicht und schnell entfernt und reduzieren das Risiko, dass gesunde und verbliebene Zähne durch Karies oder ähnliche Defekte in Mitleidenschaft geraten.

Es gibt allerdings auch Fälle, in denen Sie vor der Verwendung einer Munddusche Ihren Zahnarzt aufsuchen sollten. Das trifft unter anderem auf jeden zu, der mit Zahnproblemen zu kämpfen hat oder bereits unter einer chronischen Zahnfleischentzündung leidet. Sprechen Sie sich vorab also unbedingt mit Ihrem Arzt ab, um die bereits vorhandenen Probleme nicht zu verstärken.

Features und Funktionen – Darauf kommt es beim Kauf an

Der Markt bietet mittlerweile eine Fülle an Mundduschen in unterschiedlichen Preiskategorien an, die sich auch hinsichtlich der Features unterscheiden. Ob bestimmte Funktionen und die damit verbundenen höheren Kosten aber wirklich Sinn machen, ist eine sehr individuelle Frage und hängt von Ihren Vorstellungen und Anforderungen ab.

So gibt es einfache Alternativen, die lediglich über die Reinigungsfunktion per Wasserstrahl verfügen aber ebenso Modelle, die zusätzlich mit einer Massage-Funktion ausgestattet sind, um den Gaumen und das Zahnfleisch zu massieren, was die Zahngesundheit zusätzlich steigern kann.

Aber auch Modelle mit speziellen Subgingival-Düsen sind erhältlich, die durch die Verwendung einer speziellen Mundspül-Lösung, den Reinigungseffekt zusätzlich steigern.

Ob Sie auf diese Funktionen tatsächlich angewiesen sind, liegt in Ihrem eigenen Ermessen. Es gibt allerdings auch Aspekte auf die Sie vor dem Kauf unbedingt achten sollten, da sie Aufschluss über die Qualität des Modells geben und für eine reibungslose Funktion einfach unerlässlich sind. Zudem unterscheiden sich die Modelle in diesen Punkten recht häufig, was Sie hinsichtlich Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen müssen.

Folgende Punkte wären hier zu beachten:

  • Wie steht es um den minimalen und maximalen Wasserdruck?
  • Welche zusätzlichen Features bietet das Modell?
  • Welcher Bedienkomfort wird geboten? Ist das Modell einsteigefreundlich?
  • Wie groß ist der Wassertank? Handelt es sich um eine interne oder externe Variante?
  • Kann die Munddusche auch unterwegs eingesetzt werden (Reise, Büro)?

Mundduschen im Test – Produkte im Vergleich

Testberichte oder auch Vergleiche unterschiedlicher Mundduschen können eine wichtige Hilfestellung vor dem Kauf eines solchen Modells bieten, da sie Informationen über die Qualität und Funktionsweise der Geräte liefern.

Daher lohnt es sich auch einen Blick auf jene Mundduschen zu werfen, die im Testverfahren gute Bewertungen einstreichen konnten. Folgende sind hier zu benennen:

  • Panasonic EW1211

Die Munddusche von Panasonic überzeugt durch ihre solide Verarbeitung und einfache Handhabung sowie den integrierten Wassertank, der für Mobilität sorgt. Hinzu kommen drei variable Wasserstrahlstärken für eine personalisierte Reinigungsleistung. Auch die Anschaffungskosten fallen mit rund 60 Euro durchaus moderat aus.

  • Oral-B Professionell Care WaterJet

Oral-B ist bereits Marktführer bei den elektrischen Zahnbürsten und tritt mit dem WaterJet an, um auch im Segment der Mundduschen zu überzeugen. Mit 45 Euro zählt das Modell zu den günstigen Geräten am Markt und wartet dennoch mit einigen Vorzügen auf. Die umfangreichen Features, aber auch die einfache Handhabung sammeln Pluspunkte. Zudem bietet der WaterJet einen stationären großzügigen Wassertank, durch den sich häufiges Nachfüllen erübrigt.

  • Waterpik Ultra W-100

In Amerika zählt dieses Modell bereits zum absoluten Verkaufsschlager und gilt als gute Alternative für jeden, der sich eine sehr umfangreiche Munddusche mit stationären Wassertank wünscht. Dafür müssen auch Kosten von rund 100 Euro einkalkuliert werden. Allerdings erhält man zu diesem Preis auch gleich zehn variable Reinigungsstufen sowie viele weitere Features wie beispielsweise spezielle Düsen und Aufsätze.

Im Rahmen der Zahnpflege ist die Munddusche zwar keine Pflicht, aber sie stellt eine gute Alternative zur Optimierung der Zahngesundheit dar. Ideale Verwendung findet sie dabei besonders dann, wenn Ihnen der Umgang mit Zahnseide nicht komfortabel genug ist. Zumal sich Zahnzwischenräume mit der Munddusche oft sogar noch gründlicher säubern lassen.