Interdentalbürsten richtig benutzen

Als Alternative zur Zahnseide greifen immer mehr Menschen zu einer sogenannten Interdentalbürste. Der Umgang fällt manchmal leichter, erfordert aber dennoch Geschick, um mit der Bürste die Zahnzwischenräume wirklich gründlich reinigen zu können.

Reinigung der Zahnzwischenräume

Ein guter Grund also, die Interdentalbürste täglich zum Einsatz zu bringen.Die Interdentalbürste ist noch immer ein eher unbekanntes Phänomen in der Zahnpflege, gewinnt aber immer mehr Freunde, denn: Sie ist auf die Reinigung der Zahnzwischenräume abgestimmt, was unabdingbar ist, um Karies oder ähnlichen Zahndefekten vorzubeugen.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: In den schwer erreichbaren Räumen zwischen den Zähnen sammeln sich Bakterien und Speisereste an, die die Zahngesundheit beeinträchtigen und oft auch die Ursache für unangenehmen Mundgeruch sind.

Die Bürste wird besonders jedem empfohlen, der anfällig für Karies oder auch Parodontose ist. Gleiches gilt für Menschen, die größere Zahnlücken haben oder eine Zahnspange beziehungsweise Brücke tragen.

Wir empfehlen die Intertentalbürsten von TePe, da sie einen gewinkelten Kopf haben, der eine bessere Zugänglichkeit zu den Backenzähnen und zum Innenraum bietet. Der ergonomische Griff erleichtert die Anwendung für Anfänger.

Empfehlung
TePe Interdentalbürsten Angle
TePe Interdentalbürsten Angle Mit gewinkeltem Bürstenkopf Die Interdentalbürsten von TePe haben einen gewinkelten Kopf, der eine bessere Zugänglichkeit zu den Backenzähnen und zum Innenraum ermöglicht. Als Ergänzung zur täglichen Zahnpflege halten Interdentalbürsten Zähne und Zahnfleisch gesund. Bei Amazon ansehen * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 11,33€.

Für Menschen mit empfindlichen Zahnfleisch bieten sich die Gum Soft-Picks Interdentalbürsten von SunStar als Alternative an, da sie komplett auf Metall verzichten. So sinkt die Verletzungsgefahr und die Anwendung wird noch leichter.

Alternative
SunStar Gum Soft-Picks Interdentalbürsten
SunStar Gum Soft-Picks Interdentalbürsten Mit metallfreier Technologie Bei dem SunStar Gum Soft-Picks Interdentalbürsten wird auf Metall verzichtet, um Verletzungen am Zahnfleisch und Zähnen vorzubeugen. Sie sind mit Fluorid angereichert, um die Zähne widerstandsfähiger gegen Bakterien zu machen. Bei Amazon ansehen * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 7,56€.

So verwenden Sie die Interdentalbürste richtig

Um wirklich alle Bereiche im Mund mit der Interdentalbürste reinigen zu können, sind oft unterschiedliche Bürstengrößen erforderlich. Praktisch sind hier Modelle, die über einen aufsteckbaren Bürstenkopf verfügen und sich so beliebig anpassen lassen.

Bei der Handhabung der Interdentalbürste gehen Sie dann wie folgt vor:

Vorderzähne:
Es wird eine gerade Interdentalbürste benötigt, die vorsichtig mehrmals im Zahnzwischenraum vor- und zurückbewegt wird. Gehen Sie hier nicht mit Gewalt vor! Wenn die Zwischenräume sehr eng beieinanderliegen, ist eine kleinere Bürste erforderlich.

Backenzähne:
Greifen Sie zu einer Bürste, die über einen Bürstenkopf verfügt, der sich leicht biegen lässt. So können Sie diesen schwierigen Bereich wesentlich leichter reinigen. Auch hier wird die Bürste vorsichtig zwischen die Zähne geführt und erneut behutsam vor und zurück bewegt.

Bedenken Sie, dass auch wenn Sie sehr vorsichtig vorgehen, es bei den ersten Nutzungen zu Zahnfleischreizung oder Zahnfleischbluten kommen kann. Führen Sie die Reinigung immer mindestens einmal täglich vor oder nach dem Zähneputzen durch und spülen Sie danach den Mund gründlich mit Wasser oder Mundspülung aus, um abgelöste Partikel aus dem Mund zu spülen.

Nach jedem Einsazt sollte die Interdentalbürste gründlich abgespült werden. Es ist sehr wichtig, dass Sie den Bürstenkopf nach ca. zehn Anwendungen wechseln, um der Verbreitung von Bakterien vorzubeugen.

Interdentalbürste – Alternative zur Zahnseide?

Interdentalbürste für Zahnlücke

Vielen fällt der Umgang mit Interdentalbürsten leichter als mit Zahnseide

Sollte Ihnen der Umgang mit Zahnseide schwerfallen, so stellt die Interdentalbürste eine gute Alternative dar. Dennoch empfinden viele die Reinigung mit der Bürste eher als unangenehm, wodurch diese Methode weniger Anklang findet. Zudem ist es aufwendiger, da Sie unterschiedliche Bürstenköpfe benötigen und die Bürste nach der Verwendung nicht sofort entsorgt, sondern gereinigt wird.

Ob die Verwendung von Zahnseide oder Interdentalbürste bevorzugt wird, ist individuell.Die Methode hat somit Vor- und Nachteile, die allerdings individuell von Person zu Person variieren und abgewogen werden müssen.

Ob die Interdentalbürste für Ihre Zähne oder auch Ihr Zahnfleisch besser geeignet ist, als konventionelle Zahnseide, kann auch der Zahnarzt klären. Denn entscheidend ist bei der Wahl vor allem die Beschaffenheit und Struktur Ihrer Zähne – und die kennt der Zahnarzt manchmal besser als man selbst.

Interdentalbürste Handhabung

Mit ein wenig Übung kann die Interdentalbürste eine tolle Ergänzung zur Zahnpflege sein

Die Interdentalbürste hat sich in der Zahnpflege zwar noch nicht komplett durchgesetzt, immer mehr Anwender schwören allerdings auf die sehr gründliche und mitunter unkomplizierte Reinigung, die mit der Bürste erzielt wird. Ein erster Versuch kann hier schnell aufzeigen, ob Ihnen der Umgang mit der Reinigungsbürste leichter fällt, als mit Zahnseide.

Denn klar ist: Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist einmal täglich dringend erforderlich, um Zahndefekten effektiv vorbeugen zu können – die Interdentalbürste kann hier genau das richtige „Werkzeug“ sein.