SuperWeiss Whitening Pen im Test: Erfahrungen zum Zahnweissstift

Da viele von der relativ kostspieligen Bleaching Behandlung beim Zahnarzt Abstand nehmen, wächst gleichzeitig das Interesse an Alternativen, die sich für ein einfaches Home Bleaching anbieten. Relativ neu am Markt ist hier der sogenannte SuperWeiss Whitening Pen, der durch ein einfaches Prinzip deutliche Ergebnisse hinsichtlich der Aufhellung verspricht. Aber, werden diese Versprechen auch tatsächlich gehalten?

So funktioniert der SuperWeiss Whitening Pen

Der Whitening Pen baut auf ein recht einfaches Prinzip, um diese Bleaching Methode möglichst unkompliziert im Alltag einbinden zu können. Die Zähne werden hier sozusagen mit einer Art Stift „angemalt“ und sollen so innerhalb kürzester Zeit um einige Nuancen aufgehellt werden.

Empfehlung
superWeiss Whitening Pen
superWeiss Whitening Pen Der Superweiss Pen ist die perfekte Lösung für strahlend weiße Zähne zum kleinen Preis. Sie können ihn ganz bequem unterwegs Ihren nutzen, um Ihre Zähne zu bleichen. Zum Anbieter * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei € 29,95.

Dafür trägt man mithilfe der Pinselspitze des Stifts das enthaltene Gel ganz einfach auf jeden Zahn im vorderen Bereich des Gebisses einzeln auf. Vorher gilt es, die Zähne zu putzen und Zahnseide zu benutzen, um diese von oberflächlichen Ablagerungen zu befreien. Zudem müssen die Zähne mit einem Tuch abgetupft werden, da sie vor dem Auftragen des Bleichmittels nicht zu feucht sein dürfen.

Anschließend müssen die Lippen während der rund 30-minütigen Einwirkzeit geöffnet bleiben, um die Zähne nicht erneut zu befeuchten. Lächeln ist also angesagt, während das Gel seine Wirkung entfaltet. Ebenso darf man während der Einwirkzeit natürlich weder essen noch trinken. Auch auf Zigaretten muss man verzichten.

Nach den 30 bis 40 Minuten wird der Mund nun gründlich ausgespült – beispielsweise mit einer erfrischenden Mundspülung. Diese Prozedur wird mindestens zweimal am Tag durchgeführt. Am besten morgens und abends.

Vor- und Nachteile dieser Bleaching Methode

superWeiss Whitening Pen

Der Whitening Pen ist praktisch für unterwegs!

Allein anhand der Anwendung wird deutlich, dass der Bleaching Stift auf eine sehr simple Methode vertraut, die wohl jeder ohne Probleme vor dem Badezimmerspiegel durchführen kann. Das Auftragen selbst geht somit sehr leicht und schnell von der Hand. Auch die Einwirkzeit von rund 30 Minuten ist akzeptabel und lässt sich beispielsweise gut in den frühen Morgenstunden durchführen.

Die Lippen während der Einwirkzeit dauerhaft geöffnet zu lassen, dürfte allerdings für den einen oder anderen eher gewöhnungsbedürftig sein. Das gilt übrigens ebenso für Geruch des Gelprodukts, der in manchen Testberichten kritisiert wird.

Zusätzlich ist der Kostenfaktor zu benennen. Ein Stift kann bei zweimaliger täglicher Verwendung für knapp eine Woche genutzt werden, bevor er leer ist. Wer die Aufhellung anschließend fortsetzen will, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen, muss in einen weiteren SuperWeiss Whitening Pen investieren, der mit knapp 30 Euro zu Buche schlägt und lediglich direkt über den Hersteller bezogen werden kann.

Das ist mit zusätzlichen Versandkosten verbunden, wodurch Sie für eine wöchentliche Behandlung knapp 35 Euro einkalkulieren sollten.

Gibt es Risiken?

Die Hauptbestandteile des Whitening Pens setzt sich in erster Linie aus gewöhnlichem Natron zusammen. Bedenken, dass dieses den empfindlichen Zahnschmelz angreifen könnte, müssen Sie allerdings nicht haben, denn weitere Zusätze sorgen dafür, dass die vermeintlich aggressive Wirkung des Natrons abgeschwächt wurde.

Zusätzlich konnte der Hersteller auch die Aufhellwirkung auf diese Art optimieren. Der Stift wurde beispielsweise erst 2016 weitestgehend hinsichtlich der Inhaltsstoffe optimiert, was ihn somit zu einer unbedenklichen Lösung macht.

Denn: Nur gesunde Zähne dürfen aufgehellt werden.Wichtig ist lediglich, dass das Gel nicht mit der Lippenhaut in Kontakt kommt und dass Sie vor der Anwendung Ihre Zähne sowie das Zahnfleisch beim Zahnarzt auf mögliche Defekte (Karies, freiliegende Zahnhälse, Parodontose) überprüfen lassen.

Weiterhin berichten Anwender gelegentlich von einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit der Zähne nach dem Auftragen des Gels. Diese lässt allerdings nach einiger Zeit wieder nach und ist daher nur vorübergehend zu erwarten.

Erfahrungsberichte – Hält die Methode, was sie verspricht?

Der SuperWeiss Whitening Pen ist eine typische Home-Bleaching Alternative. Das heißt, dass das Produkt selbst lediglich über ein gering dosiertes Aufhellmittel verfügt, wodurch der Aufhelleffekt selbst nicht mit der Behandlung in einer Zahnarztpraxis verglichen werden kann. Hier geht’s zum Video des Anbieters:

Zum Nachteil wird das für Anwender, die sich mit stark verfärbten Zähnen konfrontiert sehen, da der Aufhellprozess hier nur minimal ausfallen dürfte. Die meisten Tester, die den Whitening Pen verwenden, beklagen daher auch nur über leichte Verfärbungen, die beispielsweise durch den Genuss von Kaffee oder Tee entstanden sind. Und hier schafft der Stift echte Abhilfe.

Bereits nach den ersten Anwendungen ist eine deutliche Aufhellung der Zähne zu erkennen, die sich durch eine Verlängerung der Behandlung auch noch verstärken lässt. Vorher- Nachherbilder (beispielsweise hier1 einsehbar) können dies belegen.

Fazit

Der SuperWeiss Whitening Pen ist eine unkomplizierte und zudem wirksame Methode, um die Zähne zu Hause ohne großen Aufwand um einige Nuancen aufzuhellen. Die einfache Anwendung und die moderate Einwirkzeit des im Stift enthaltenen Gels machen es leicht, den Stift regelmäßig im eigenen Badezimmer oder auch unterwegs zu benutzen.

superWeiss Whitening Pen

Die Marke ist vor allen Dingen in den USA eine feste Größe!

Damit hebt sich diese Methoden von weiteren Alternativen wie Stripes oder auch Bleaching-Schienen positiv ab und macht sie gleichzeitig interessant für jeden, der bisher noch keine Erfahrung mit Aufhellprodukten gesammelt hat.

Wie immer gilt es allerdings, das Aufhellmittel korrekt zu verwenden und aufzutragen, um mögliche Risiken für die Zähne zu vermeiden. Die bestehen zum Beispiel dann, wenn die Zähne nicht gesund sind oder das Gel versehentlich auf Lippen oder Zahnfleisch aufgetragen wird. Daher müssen Sie sich eben auch beim Whitening Pen – trotz dessen unbedenklicher Inhaltsstoffe – zunächst mit der Handhabung auseinandersetzen, damit der Traum von weißeren, schöneren Zähnen für Sie letztendlich nicht mit Nachteilen verbunden ist.