Oral-B Triumph 5500 im Test

Die Braun Oral-B Triumph 5500 ist eine hochmoderne Rotationszahnbürste, die mit einer Vielzahl an Features versehen wurde, um den Bedienkomfort zu steigern. Ob dabei auch das Reinigungsgefühl überzeugen kann, lässt sich leicht anhand von Erfahrungsberichten feststellen, die die Triumph näher beleuchten.

Details zur Oral-B Triumph 5500

Die Triumph 5500 ist eine elektrische Zahnbürste mit einem oszillierend rotierenden Bürstenkopf. Also einer schmalen runden Bürste, die darauf abzielt, Zähne einzeln von Verschmutzungen zu befreien. Dabei erreicht das Modell eine Leistung von rund 8.800 Seitwärtsbewegungen pro Minute und wartet mit einer Pulsfrequenz von 40.000 auf.

Zusätzlich wurde das Modell mit einigen hochmodernen Features versehen. Darunter zum Beispiel ein Timer, der nicht nur die grundsätzliche Putzzeit von zwei Minuten bemisst, sondern gleichzeitig ein Signal abgibt, wann Sie zum nächsten Kieferquadranten wechseln müssen. Der Reinigungsvorgang wird also in unterschiedliche Intervalle unterteilt, damit wirklich jeder Zahnbereich gesäubert wird.

Als weiteres Feature wurde eine Warn-Funktion integriert, die Aufschluss darüber gibt, wann mit dem Bürstenkopf zu stark auf die Zähne aufgedrückt wird. Alle diese Funktionen sind Bestandteil des integrierten SmartGuides, der den Bedienkomfort der Triumph 5500 optimieren soll und dem Nutzer als Hilfestellung dient.

Erwähnenswert sind dann auch noch die 5 unterschiedlichen Reinigungsmodi, die sich zur Grundreinigung oder auch zur schonenden Reinigung von sensiblen Zähnen und Zahnfleisch anbieten. Außerdem stellt das Modell weitere Modi wie „Massage“, „Tiefenreinigung“ und „Polieren“ zur Auswahl.

Hinsichtlich des Zubehörs, können Sie auf vier Ersatzbürstenköpfe zurückgreifen, die alle für unterschiedliche Verwendungszwecke vorgesehen sind. Zum Beispiel für die Tiefenreinigung oder um die Zähne effektiv von Ablagerungen zu befreien.

Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller bei zweimaliger täglicher Verwendung auf zehn Tage betitelt.

Vor- und Nachteile dieser elektrischen Zahnbürste

Die runde Form des Bürstenkopfes – prägnant für viele elektrische Zahnbürsten – kann mit Vor- und Nachteilen verbunden sein. Da der Bürstenkopf recht schmal ist, ist es erforderlich, jeden Zahn einzeln zu reinigen, statt (wie im Fall einer Handzahnbürste) gleich ganze Zahngruppen auf einmal bearbeiten zu können.

Das macht den Reinigungsprozess etwas mühsamer und ist besonders für jeden, der gerade den Umstieg von der Handzahnbürste auf die elektrische Zahnbürste anstrebt, etwas ungewohnt.

Dafür helfen die bei der Triumph integrierten Features dabei, mögliche Fehler bei der Handhabung zu umgehen. Der SmartGuide ist daher besonders sinnvoll, wenn eine grundsätzliche Hilfestellung beim Zähneputzen erwünscht ist.

Aufgrund dieses Features erklären sich dann auch die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten, die gleichzeitig auf die große Auswahl an Reinigungsprogrammen zurückzuführen sind, denn so viele Modi haben nur wenige elektrische Zahnbürsten. Das hat aber eben auch seinen Preis.

Flexibilität schaffen darüber hinaus die unterschiedlichen Bürstenköpfe, die der Zahnbürste beiliegen. Sie dienen nicht nur als Ersatzbürsten, sondern ermöglichen es, unterschiedliche Reinigungsergebnisse mit den vielseitigen Programmen zu erzielen. Darunter auch eine Bürste für den Polier-Modus, der bei regelmäßiger Anwendung zu weißeren Zähnen verhelfen soll.

Für wen ist das Modell geeignet?

Besonders Einsteiger, die erstmals Erfahrung mit einer elektrischen Zahnbürste sammeln wollen, sind mit einem Modell wie der Oral-B Triumph 5500 sicherlich gut beraten. Die Zahnbürste vereinfacht den Umstieg auf die elektrische Zahnreinigung enorm und bietet willkommene Hilfestellung, um die Zähne wirklich gründlich und vor allem richtig zu pflegen.

Aber auch jeder, der sich einfach nur einen gesteigerten Bedienkomfort wünscht oder Wert auf eine große Auswahl an Feature, Zubehör und Reinigungsoptionen legt, macht mit der Triumph 5500 sicherlich nicht viel falsch.

Erfahrungsberichte zur Triumph 5500

Trotz aller Features und Funktionen darf das wichtigste Element – die Reinigungsleistung – auch bei einer solch modernen elektrischen Zahnbürste nicht auf der Strecke bleiben. Glücklicherweise ist das bei der Oral-B Triumph 5500 nicht der Fall, weshalb in Testberichten ein grundsätzlich hervorragendes Reinigungsergebnis bestätigt wird.

Anklang finden auch die vielseitigen Reinigungsprogramme, obwohl es fraglich bleibt, ob wirklich jeder Modus regelmäßig genutzt wird. Immerhin schafft die Auswahl aber Abhilfe dabei, die Zahnpflege auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen. So profitieren Raucher oder Kaffeetrinker zum Beispiel vom Polier-Modus und könne effektiv gegen Zahnverfärbungen vorgehen, während sich das Zahnfleisch hin und wieder über den Massage-Modus freuen darf.

Auch das umfangreiche Zubehör kann angesichts des Kaufpreises durchaus überzeugen und hilft dabei, die Folgekosten in den ersten Monaten zu minimieren.

Mit Anschaffungskosten von etwas weniger als 100 Euro ist die Oral-B Triumph 5500 zwar deutlich teurer als konventionelle elektrische Modelle, dafür aber auch günstiger als so manches High-end Produkt am Markt. Sehen lassen können sich die vielseitigen Funktionen, die ein kontrolliertes und korrektes Zähneputzen ermöglichen und für viele Nutzer sicherlich als willkommene Hilfestellung dienen werden, um die Zahnpflege zu perfektionieren.