Oral-B Professional Care 7000 im Test

Oral-B ist für die Produktion leistungsstarker elektrischer Zahnbürsten bekannt. Mit der Oral-B Professionell Care 7000 bringt der Hersteller eines der kostspieligsten aber auch außergewöhnlichsten Modelle auf den Markt. Ein guter Grund die elektrische Zahnbürste genauer unter die Lupe zu nehmen.

Was kann die Oral-B Professional Care 7000?

Die Professional Care 7000 fährt mit Features auf, die vielen Anwendern von Oral-B Zahnbürsten bereits bekannt sind. Dazu zählt zum Beispiel der SmartGuide, der ein kontrolliertes und effektives Zähneputzen gewähren soll. Das gelingt durch den integrierten Timer, der einerseits die Putzzeit von zwei Minuten bemisst, aber ebenso ein Signal abgibt, wann der Wechsel zu anderen Kieferquadranten ansteht, damit jeder Bereich im Mund ausreichend lange gesäubert wird.

Empfehlung
Oral-B SmartSeries 7000
Oral-B SmartSeries 7000 Personalisiertes Zähneputzen jeden Tag Bei der SmartSeries 7000 von Oral-B kann das Mundpflegeprogramm über eine App und Bluetooth Verbindung personalisiert werden. Außerdem ist im Lieferumfang auch ein separateres Display für noch bessere Reinigungsergebnisse enthalten. Bei Amazon ansehen * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 165,42€.

Das führt zu 40.000 Pulsationen pro Minute!Das Modell verfügt dabei nicht nur über eine oszillierend, sondern zeitgleich über eine pulsierende Funktion, wodurch die Reinigungsleistung deutlich (im Vergleich zu anderen Rotationszahnbürsten) verstärkt wurde.

Weiterhin sorgt eine Andruck-Warnung dafür, dass die Bürste nicht zu fest auf die Zähne aufgedrückt wird. Zusätzlich stehen insgesamt sechs unterschiedliche Reinigungsprogramme zur Auswahl. Darunter ein Standardprogramm zur Zahnreinigung, ein Sensitiv-Modus für empfindliche Zähne sowie ein Programm für die Zahnfleischmassage.

Außerdem können Sie sich noch für eine Tiefenreinigung sowie den Polier-Modus entscheiden, der Zahnverfärbungen ablösen soll. Eine Besonderheit hingegen stellt das Programm zur Zungenreinigung dar. Das ist so bei keiner anderen Oral-B Zahnbürste zu finden.

Aufsteckbürsten Oral-B

Die Oral-B Professional Care 7000 wird mit vier verschiedenen Aufsteckbürsten geliefert

Zum Lieferumfang zählen dann auch noch vier unterschiedliche Ersatzbürstenköpfe, mit unterschiedlich angebrachten Borsten. sowie zwei Reiseetuis und die Akkuladestation. Hinsichtlich der Akkuleistung stellt der Hersteller zehn Tage in Aussicht, wenn zweimal täglich Zähne geputzt werden.

Für wen ist dieses Modell geeignet?

Generell kommt bei der Professional Care 7000 jene Nutzerschaft auf ihre Kosten, die sich ein besonders breit gefächertes Angebot an Reinigungsprogrammen wünscht. Insbesondere die Möglichkeit, neben den Zähnen auch die Zunge zu reinigen, ist hier zu erwähnen. Dieses spezielle Programm lässt sich nämlich nur bei wenigen Modellen finden.

Gleichzeitig ist die 7000 gleichermaßen auf erfahrene Nutzer sowie Einsteiger abgestimmt. Denen hilft der Smart-Guide dabei, mögliche Fehler beim Umstieg (dank SmartGuide) auf die elektrische Zahnbürste zu verhindern und so das Putzergebnis zu intensivieren.

Vor- und Nachteile der Oral-B Professional Care 7000

Oral-B SmartSeries 7000 Handhabung

Die richtige Handhabung entscheidend über das Reinigungsergebnis

Auch, wenn das Modell auf eine zusätzliche pulsierende Reinigungsfunktion setzt, so handelt es sich hier dennoch um eine typische Rotationszahnbürste mit rundem Bürstenkopf. Das kann Vor- und Nachteile für den Nutzer haben, da durch die schmale Bürste Zähne einzeln gesäubert werden müssen – ganz im Gegensatz zu einer Handzahnbürste. Anfänger sollten dies beachten, damit die Reinigungsleistung darunter nicht leidet.

Da die Reinigungsleistung jedoch durch die zusätzlichen pulsierenden Bewegungen verstärkt wurde, bewirkt das Modell grundsätzlich bessere Zahnpflegeergebnisse als die meisten vergleichbaren Alternativen.

Dafür schlagen aber auch hohe Anschaffungskosten zu Buche, die sich allein aufgrund einiger weniger zusätzlicher Features oder Extras erklären sollen. Ob Sie bereit sind, dafür rund 40 Euro mehr zu bezahlen als für ähnliche Modelle, müssen Sie ganz allein entscheiden.

Die Oral-B Professional Care 7000 im Test

Im Test erfüllt die Oral-B Professional Care 7000 zuverlässig ihren Zweck und überzeugt durch gute Reinigungsergebnisse und die durchaus sinnvollen smarten Features, die die tägliche Zahnpflege verbessern können. Das wissen besonders Käufer zu schätzen, die erstmalig zum elektrischen Modell greifen und sich eine gewisse Hilfestellung wünschen.

Oral-B Zahbürste

Die Oral-B Professional Care 7000 wird einfach bei der täglichen Zahnpflege mit handelsüblicher Zahncreme verwendet

Auch das Design und der Lieferumfang werden gelobt, da die beiliegenden unterschiedlichen Ersatzbürsten Folgekosten einsparen.

Der größte Kritikpunkt wird hingegen durch die hohen Anschaffungskosten gebildet. Vielen Käufern fällt es schwer, nachvollziehen zu können, wie sich der Preisunterschied zu ähnlichen Modellen von Braun erklärt. Das ist einer der Gründe, warum das Preis-Leistungsverhältnis nach Ansicht der Käufer auf der Strecke bleibt – zumal auch das Reinigungsergebnis mit der Zahnbürste nur bedingt effektiver ausfällt als mit anderen Modellen aus dem Hause Oral-B.

Weiterhin zeigt man sich im Hinblick auf die Akkuleistung enttäuscht. Die vom Hersteller versprochenen zehn Tage werden nämlich nur selten erreicht. Oft ist es nötig, die Zahnbürste bereits nach weniger als einer Woche erneut aufzuladen. Hier ist es dann auch die Ladezeit von rund 24 Stunden, die unangenehm auffällt. Das wird schnell zum Problem, wenn mehrere Personen im Haushalt die Zahnbürste nutzen.

Bewegung elektrische Zahnbürste

Der Preis der Oral-B Professional Care 7000 ist nur schwer rechtzufertigen

Leistungstechnisch kann die Professional Care 7000 die Nutzerschaft zwar weitestgehend überzeugen, dennoch bleibt für viele unklar, wie sich der enorme Preisunterschied zu vergleichbaren Modellen zusammensetzt.

Mit fast 150 Euro zählt die Zahnbürste zu den teuersten Alternativen am Markt. Besonders, wenn Sie auf das zusätzliche Etui oder auch die Zungenreinigung verzichten können, macht es wenig Sinn, in diese zusätzlichen Kosten zu investieren. Klar ist aber, dass Reinigungsleistung und auch Features im Test durchaus überzeugen. Lediglich die Akkuleistung ist ausbaufähig.